Wenn eine Frau regelmäßigen Geschlechtsverkehr hat, aber nicht schwanger werden möchte, muss sie verhüten. Die Antibabypille ist mit über 99 % die sicherste Methode, um eine Befruchtung der Eizelle zu vermeiden – deshalb wird sie auf der ganzen  Welt verteilt von Millionen Frauen eingenommen. [weiter]

Dienstag, 18. Dezember 2012, 14:21 Uhr
Abgelegt unter: Die Pille | Kommentare: 0

Einer der vielen schönen Aspekte der Familienplanung ist es, dass sie auf ganz natürlichem Wege verwirklicht wird. Das gilt zumindest für den Optimalfall, der bekanntlich nicht immer eintritt. Paare, die Probleme mit der Empfängnis auf natürlichem Wege haben, greifen deswegen im öfter zur künstlichen Befruchtung, die zwar aufgrund ihrer wissenschaftlich-technischen Methode nur wenig romantisch klingt, aber letztendlich einem viel größeren Zweck dient, nämlich der langersehnten Schwangerschaft und schließlich der Geburt eines neuen Menschen.

[weiter]

Donnerstag, 17. November 2011, 16:16 Uhr
Abgelegt unter: Allgemein | Kommentare: 0

Die Tablette ist beliebt: Rund 55 Prozent aller Mädchen und Frauen, die eine Schwangerschaft verhüten wollen, schlucken Hormone. So manche weiß gar nicht so genau, was sie da eigentlich einnimmt, Hauptsache die Wirkung ist die erwünschte.

[weiter]

Samstag, 26. Juni 2010, 16:22 Uhr
Abgelegt unter: Die Pille | | Tags: ,
Kommentare: 0

Auch in Kreisen der High-Society wird der Begriff der Künstlichen Befruchtung immer lauter. Meist gehen die Promi-Frauen zu lange ihrer musikalischen oder schauspielerischen Karriere nach, bis sie zu alt für eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege sind. Oder aber sie wollen sich von vornherein den langen und psychisch belastenden Weg ersparen und nicht darauf warten, von alleine schwanger zu werden.  [weiter]

Mittwoch, 9. Juni 2010, 12:51 Uhr
Abgelegt unter: In-Vitro | | Tags: , , ,
Kommentare: 0

 

Wenn sich ein Paar ein Kind wünscht, und es auf dem natürlichen Weg nicht klappt, dann sollten sie nicht allzu lange mit ihrer Entscheidung warten, eine In-Vitro-Fertilisation (IVF) vornehmen zu lassen. [weiter]

Donnerstag, 1. April 2010, 14:51 Uhr
Abgelegt unter: In-Vitro | | Tags: , ,
Kommentare: 0

Ein katholisches Bürgerkomitee, das auch vom Vorsitzenden der Polnischen Bischofskonferenz unterstützt wird, hat einen Antrag gestellt, nachdem künstliche Befruchtung in Polen verboten werden soll. [weiter]

Dienstag, 30. Juni 2009, 12:10 Uhr

In Aarhus in Dänemark ist der Sitz der größten Samenbank der Welt. Cryos beliefert weltweit 400 Kliniken in 60 Ländern und hat Filialen auf der ganzen Welt. Seit 1987 kamen durch Cryos-Spermien 14 000 Kinder auf die Welt. [weiter]

Montag, 22. Juni 2009, 15:01 Uhr

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat mehr staatliche Unterstützung für die künstliche Befruchtung gefordert, denn eine Behandlung ist teuer und wird inzwischen auch nur noch zu 50 Prozent von der Krankenkasse übernommen. [weiter]

Dienstag, 16. Juni 2009, 14:18 Uhr

Eine künstliche Befruchtung ist leider auch immer eine Kostenfrage. Der Bundesverband der Reproduktionsmedizinischen Zentren Deutschlands (BRZ) hat berechnet, was die unterschiedlichen Maßnahmen durchschnittlich kosten. [weiter]

Montag, 8. Juni 2009, 13:33 Uhr
Abgelegt unter: Finanzierung & Kosten | | Tags:
Kommentare: 0

In Deutschland ist die künstliche Befruchtung inzwischen schon eine Routine. So kommt jedes hundertste Kind mithilfe der Reproduktionsmedizin zur Welt. Allerdings stellt sich bei diesen Kindern im Laufe ihres Lebens auch eine wichtige Frage. [weiter]

Dienstag, 2. Juni 2009, 15:37 Uhr